Spielbericht - Alte Herren

HC Pankow - TSV Rudow 20:26 (8:12)

Das war nun auch für die Alten Herren der Startschuss in die neue Saison. Als erster Gegner erschien in unserer Heimhalle kein geringerer als der amtierende Ostdeutsche Meister - der TSV Rudow. Wir hatten einige Aufstellungsprobleme, denn 6 Spieler fehlten aus diversen Gründen (Detlef Pfeiffer, Olaf Huhn, Christian Otto, Thoralf Jüstel, Michael Zander und Norman Fischer). Mit Christian Krych und Andreas Koschowski können wir aber auch 2 neue Gesichter aufbieten. Wir begannen mit Christian Krych im Tor, Mathias Bonke in der Deckungsmitte, Stefan Knöbel und Victor Steindel auf den Halbpositionen, Jens Kleinert und Jörg Stiller deckten außen und auf der Spitze stand Tino Fischer. Für den Angriff wechselte Mathias Bonke mit Andreas Höffner. 

Eigentlich waren die Rollen für dieses Spiel klar verteilt, es spielte der Außenseiter HC Pankow gegen den haushohen Favoriten TSV Rudow. Aber der Spielverlauf war dann anfangs doch nicht so. Es stand in der 24. Spielminute 7:7 , weil wir in der Abwehr + Torhüter relativ gut standen. Aber nach 25 Minuten in diesem schnellen Spiel war bei den älteren Herren des HC Pankow doch akuter Luftmangel. Rudow nutzte das erbarmungslos und zog bis zum Pausenpfiff mit 12:8 in Front.

Wer nun dachte, dass in der 2. Halbzeit unser Einbruch kommt, der lag total falsch. Wir setzten nun 4 frische Kräfte von der Wechselbank ein (Ingo Glinicki, Carlo Pistor, Andreas Koschowski, Detlef Militz), die sich nahtlos in das Spiel einfügten. Rudow hatte die Tordifferenz auf 6 Tore erhöht und verwaltete diesen Vorsprung mit aller Routine bis zum Abpfiff. Wir verloren die 2. Hälfte nur mit 12:14 (!!!). Es gab dadurch den Endstand von 26:20 für Rudow - völlig verdient und gerecht.

Was war noch erwähnenswert :

- es war ein hartes , aber stets faires Spiel, das der Heimschiedsrichter - Olaf Huhn - vorzüglich mit viel Fingerspitzengefühl leitete

- trotz dieser Niederlage hat es uns allen richtig Spaß gemacht - das war Werbung für unseren geliebten Handballsport

- bei uns standen mit Christian Krych ein neuer und mit Detlef Militz ein fast neuer (1 Jahr verletzungsbedingte Pause) Torhüter im Gehäuse - beide stark

- es kommt auch nicht so oft vor, dass ein Spieler aus 7 Versuchen 7 Tore macht - Jens Kleinert schaffte das (und das noch gegen Rudow)

- es kommt noch seltener vor, dass ein Spieler mit 43 Jahren sein 1. (!!!) Punktspiel in einem Verein bestreitet.  Andreas Koschowski heißt dieser Neueinsteiger, der sich sofort mit 2 Toren toll einführte. Das wird aber beim nächsten Training arg teuer !!! Mit den Handballregeln ist er noch etwas auf dem Kriegspfad - aber er hat ja noch viel Zeit zum lernen, denn in 5 Wochen (!!!!) ist ja erst das 2. Spiel (!!!!) der Saison (wer beim HVB denkt sich solchen Unfug aus ).  

"Fritz"



Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Mathias Bonke 30 0 0 0 0 0 0 0        
Tino Fischer 40 0 0 0 0 0 2 0        
Ingo Glinicki 15 0 0 0 0 0 0 0        
Andreas Höffner 40 3 2 1 1 3 2 0        
Jens Kleinert 60 0 7 0 0 7 2 0        
Stefan Knöbel 55 6 2 3 0 5 0 0        
Andreas Koschowski 25 2 2 0 0 2 2 0        
Carlo Pistor 15 0 1 0 0 1 0 0        
Victor Steindel 45 3 2 0 0 2 0 0        
Jörg Stiller 35 0 0 0 0 0 2 0        
                         
Christian Krych 46 0 0 0 0 0 0 0 8 18 3 1
Detlef Militz 14 0 0 0 0 0 0 0 5 5 0 0
                         
Summe   14 16 4 1 20 10 0 13 23 3 1