Spielbericht - Männer I

TSV Rudow II - HC Pankow 32:19 (20:10)

Samstag, 17.09.22, 14:45

 

Eine der wichtigsten Dinge im Sport ist die Fairness. Nach der Definition ein: „den [Spiel]regeln entsprechendes, anständiges und kameradschaftliches Verhalten beim Spiel, Wettkampf.“ Ob das, was an diesem Spieltag in Rudow geschah, mit Fairness zu tun hatte, ist jedem selbst überlassen. Ein Urteil soll mit diesem Text nicht gefällt werden. Ich möchte diesen Spielbericht nutzen, um auf den Zusammenhalt und die unzerbrechliche Moral dieser jungen Mannschaft aufmerksam zu machen.  Aber der Reihe nach.

Wir reisten wieder mal in den Süden der Hauptstadt und waren guter Dinge, nach unserem letzten Sieg zu Hause. Leider fielen einige unserer Spieler aus verschiedenen Gründen aus, sodass wir nicht mit voller Bank antreten konnten. Das sollte uns allerdings nicht stoppen und dank der Unterstützung von Jonas, unserem ehemaligen Torwart, und Nils, der im Tor sein Debüt bei uns gab, waren wir gut aufgestellt und bereit, unsere Siegesserie fortzusetzen.

Doch bereits bevor das Spiel begann, gab es große Diskussionen, Telefonate und verbale Auseinandersetzungen. Die Heimmannschaft war der Überzeugung, dass sie in ihrer Halle mit Haftmittel am Ball spielen wollen. Problem war dabei nur, dass dies zum einen laut offiziellem Hallenverzeichnis nicht in dieser Halle gestattet war und wir als Mannschaft dem Umstand ebenfalls nicht zustimmten, da wir alle ohne Haftmittel spielen und somit auch kaum bis keine Erfahrung mit solchen Bällen haben. Der Heimtrainer beharrte auf seinem Heimrecht und die Schiedsrichter pfiffen die Partie, welche offen gegen die Regularien des HVB verstieß, dennoch an.

Und es kam, wie es kommen musste. Die ersten 10 min. verliefen vom Punktestand ausgeglichen und wir konnten uns von verschiedenen Positionen in eine gute Wurfauslage bringen. In der Abwehr war der Ausfall unseres typischen Mittelblocks zwar spürbar, dennoch hielten wir gut dagegen und konnten einige Bälle entschärfen. Dieses Bild wandelte sich bis zum Ende der ersten Halbzeit stark. Mit jedem neuen Spieler, der Rudow einwechselte, kam mehr Haftmittel an den Ball. Dies bereitete uns massive Probleme, da nun selbst einfache Pässe in alle Richtungen flogen und im Abschluss uns die gewohnte Kontrolle über den Ball fehlte. Dieser Umstand zehrte an unserer mentalen Kraft und so konnten die Gegner sich mit einer komfortablen Führung von 20:10 in die Halbzeitpause begeben.

Wir saßen in der Kabine und waren alle ratlos. Wir wussten, dass sich an dieser Situation nichts ändern wird und wir damit klarkommen müssen. So gingen wir zurück aufs Feld und spielten. Es war eine Befreiung im Team zu spüren. Alle wussten, dass es hier nicht mehr um den Sieg nach Punkten ging, sondern darum, ob wir hier uns einfach abschlachten lassen oder mit erhobenem Haupt die Halle verlassen.

Wir spielten gut, konnten durch starke Einzelaktionen Durchbrüche zwischen den Gegnern schaffen und packten auch bis zuletzt in der Abwehr gemeinsam zu. Dank der Unterstützung unserer mitgereisten Fans konnten wir jedes Tor feiern und standen als Mannschaft geschlossen auf der Platte. Diesen Zusammenhalt konnte kein Kleber am Ball, kein Fehlpass oder unglückliche Abwehraktion brechen.

Wir verloren die zweite Halbzeit mit 3 Toren, sodass am Ende ein 32:19 für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel stand. Das Spiel ging nach Punkten verloren, aber wir wussten, dass uns dieses Erlebnis nur noch mehr zusammengeschweißt hat und wir als Team noch stärker zusammenstehen als vor dem Anpfiff.

Wir freuen uns auf das Rückspiel in unserer Halle. Dann unter ausgeglichenen Bedingungen

In dem Sinne

HC Pankow



Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Konstantin Bischoff 30 1 2 0 0 2 0 0        
Florian Blasek 55 1 5 0 0 5 0 0        
Max Liermann 30 6 0 0 0 0 2 0        
Paul Paluch 20 0 0 0 0 0 2 0        
Lennard Quast 45 7 6 1 0 7 2 0        
Tom-Justin Scheuber 35 2 0 0 0 0 0 0        
Niklas Schwolow 25 0 1 0 0 1 0 0        
Florian Urbansky 45 3 2 0 0 2 0 0        
Hannes Witte 60 1 2 0 0 2 0 0        
                         
Nils Kitta 20 0 0 0 0 0 0 0 2 13 0 0
Jonas Wieczisk 40 0 0 0 0 0 0 0 12 18 1 0
                         
Summe   21 18 1 0 19 6 0 14 31 1 0