Spielbericht - Männer II

BSV 92 II - HC Pankow II 26:27 (11:13)

Zu später Stunde am Sonntag um 20 Uhr ein Auswärtsspiel in Schöneberg zu haben - das wünscht sich jeder. Wir konnten mit Müh und Not eine spielfähige Mannschaft stellen, aber unsere 3 Stammaufbauspieler Tim Schroeder, Felix Rostock und Jacob Schindler fehlten an allen Ecken. Das Spiel begann ganz zäh und so war in der 7. Spielminute der Spielstand 1:1. Das Spiel plätscherte so ohne jegliche Höhepunkte dahin und es stand in Minute 18 - unentschieden 6:6. Jetzt verletzte sich einer unserer 3 noch einsatzfähigen Aufbauspieler (Felix Saffran) am Kopf und der "wurfgewaltige" Paul Meyer musste für ihn einspringen. Eigentlich wäre Stefan Knöbel noch als Aufbauspieler einsetzbar, aber er quält sich schon seit Wochen mit starken Schulterschmerzen und konnte so nur in der Abwehr aushelfen. Da Marcel Bredow einige gute Würfe einnetzte und Jonas Wieczisk im Tor recht gut hielt, konnten wir mit 13:11 in die Halbzeitpause gehen. Danach gab es den nächsten Schreck, denn Marcel Bredow verletzte sich am Fuß und so blieb Sebastian Huhn als einziger gelernter Aufbauspieler übrig. Da aber unser Gegner uns zwar körperlich überlegen war aber spielerisch nur Durchschnittskost bot, konnten wir Tor um Tor auf 22:17 davonziehen. Stark daran waren die beiden verletzten Spieler beteiligt, die sich wieder erholt hatten. Nun kommt die 45. Spielminute und bei einer 5 Toreführung unsererseits beleidigt ein Spieler unserer Mannschaft, der mich aber bat seinen Namen hier nicht zu nennen,  den Schiedsrichter mit ganz üblen Worten. Das Ergebnis dieses ungleichen Dialoges war die rote und blaue Karte für diesen Spieler. Was bedeutet das nun ? Eine Geldstrafe für den Verein und einige Spiele Sperre für unseren Sportfreund.
Die Mannschaft steckte aber diesen Vorfall recht gut weg, denn durch Marcel Bredow und Ole Grabbert konnten wir bis zur 52. Minute unsere Führung auf 25:18 ausbauen. 7 Minuten später - also in der 59. Minute - stand es 26:26. Was war passiert ? Wir spielten vorne und hinten total undiszipliniert. Einige Spieler verweigerten jegliche Anweisungen und boten ein Deckungstorso ersten Grades. Sie standen wie Litfaßsäulen in der Abwehr und überschätzten ihr Abwehrkönnen um Längen. Selbst als unser Gegner nur mit 4 Leuten auf der Platte stand, bekamen wir ein Weitwurftor eingeschenkt. Zum Glück konnte Marcel Bredow durch einen Innenpfostenwurf 18 Sekunden vor Schluss noch das Siegtor erzielen. Der Sieg war erst gesichert als Jonas im Tor in der Schlusssekunde noch einen Wurf abwehrte. Ein glücklicher Sieg mit einem faden Beigeschmack.
Als ich um 23:10 Uhr wieder Buch erreichte und auch die letzte Parklücke besetzt war, hatte ich einen totalen Tiefpunkt. Nicht nur deswegen, nein wegen der Einstellung einiger Spieler. Wie da 2 Stunden vorher einige Spieler so entgleisten, das hat mit meiner Einstellung zum geliebten Handballsport nicht mehr viel gemeinsames. Ich habe einfach keine Lust mehr mit 84 Jahren als Dompteur für wild gewordene Handballspieler meine Freizeit zu verbringen. Eigentlich habe ich nach dem gestrigen Spiel das Handtuch zum werfen schon in der Hand.

"Fritz"


Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Marcel Bredow 55 6 8 3 0 11 0 0        
Paul Ole Grabbert 30 2 1 0 0 1 0 0        
Johannes Heinrich 30 2 1 0 0 1 2 0        
Sebastian Huhn 60 4 3 0 0 3 2 0        
Stefan Knöbel 30 1 0 0 0 0 0 0        
Andreas Koschowski 30 0 0 0 0 0 0 0        
Robert Krull 60 2 5 0 0 5 2 0        
Paul Meyer 30 5 3 0 0 3 0 0        
Felix Saffran 35 1 3 0 0 3 6 1        
                         
Andreas Protz 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0
Jonas Wieczisk 59 0 0 0 0 0 0 0 16 24 2 0
                         
Summe   23 24 3 0 27 12 1 16 24 2 0