Spielbericht - Männl. Jugend B

HC Pankow - Polizei SV 33:37 (12:17)

Endlich wieder ein Heimspiel in der wahrscheinlich rutschigsten Halle Berlins. 
Die Vorzeichen für dieses Spiel waren leider nicht optimal, weil zwei Spieler zeitlich und zwei Spieler aufgrund von Erkältung nicht am Spiel teilnehmen konnten. Dementsprechend konnten wir im Rückraum und im Tor nicht wechseln und mussten am Kreis umdisponieren. 
Das Spiel war bis zur 20. Minute sehr ausgeglichen und beide Mannschaften konnten die unterschiedlichen Abwehrformationen gut überwinden. Wir konnten die 3:2:1-Deckung des PSV mit guten 1gg1-Aktionen über unsere Rückraumspieler häufig knacken, aber PSV konnte wiederum unsere 6:0-Deckung mit Würfen aus der zweiten Reihe überwinden. Insbesondere die 1. Welle über den RM-Spieler war am Ende der ersten Hälfte sehr effektiv, wodurch sie sich mit fünf Toren absetzen konnten. In dieser Phase war auch unsere Wurfauswahl und Entscheidungsfindung nicht gut und die Körpersprache nahm ab. In der Halbzeitpause appellierten wir, dass dieses Spiel noch überhaupt nicht entscheiden ist und dass wir wieder mit einer positiven Körpersprache agieren müssen. In der zweiten Hälfte fanden wir in der Offensive sehr gute Lösungen und sind wie besprochen mit vollem Einsatz in die Tiefe gegangen. Leider konnte der Gegner den Vorsprung konstant halten und die Zeit lief uns Stück für Stück davon. Doch ab der 40. Minute wurde das Spiel noch mal eng und wir kamen auf ein Tor ran. Die Motivation bei den Jungs war wieder voll da und der Sieg war greifbar. Jedoch fehlte uns am Ende die Kraft und Konzentration im Abschluss nach diesem harten Spiel und PSV konnte sich entscheidend absetzen und die zwei Punkte holen. 

Die Jungs haben vollen Einsatz gezeigt und alles auf der Platte gelassen. Leon hat trotz starker Schmerzen am Knie über die komplette Distanz alles am Kreis gegeben - auf dieser Position hat er aufgrund der Ausfälle gespielt und hat es ohne Vorerfahrung sehr gut gemacht. Unsere Außenspieler hatten kein Wurfglück an diesem Tag, aber defensiv wurden die Aufgaben gut umgesetzt. Simon hat heute leider kein Tor gemacht, aber als exzellenter Vorbereiter nach starken 1gg1-Aktionen für Christian und Finn geglänzt, die offensiv einen Sahne-Tag erwischt haben - Hut ab. 

Lange Rede, kurzer Sinn: In der Offensive sah es gut aus und die Defensive war der entscheidende Knackpunkt. Vor allem im Übergang vom Angriff in die Verteidigung (im Basketball-Jargon: Transition-Defense) müssen wir konzentrierter auftreten. 

Diese Themen werden wir in den nächsten Einheiten einüben, um für das nächste Spiel in zwei Wochen vorbereitet zu sein. Dann heißt es wieder: ,,What time is it? - Game time, hu!"

Jan

Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Christian B. 40 4 17 1 1 18 4 0        
Luca Lucien B. 20 1 0 0 0 0 0 0        
Oskar O. 30 2 1 0 0 1 2 0        
Mattis P. 20 2 0 0 0 0 0 0        
Simon S. 40 3 0 0 0 0 2 0        
Jannes S. 30 2 0 0 0 0 0 0        
Finn T. 50 4 12 0 0 12 0 0        
Leon V. 50 0 2 0 0 2 0 0        
                         
Erik L. 50 0 0 0 0 0 0 0 9 35 2 0
                         
Summe   18 32 1 1 33 8 0 9 35 2 0